Bühnenstück 2002 – "Im Doppelhaus geht's wieder rund"

Die Story in  Kurzform:

Neue Schwierigkeiten in den Häusern Wacker und Rauscher. Wem gehört das Baby, das vor dem Doppelhaus gefunden wird? Jeder kämpft gegen jeden, sogar die Mafia taucht auf, um mitzumischen.

 

Bühnenstück 2002 – Im Doppelhaus geht's wieder rund
Im Jahr 2002 präsentierte die Retzer Bühne unter der Regie von Heidi Krysmann und Hans Carell einen Schwank von Dieter Adam.
Plakat 2002
Plakat 2002

Regie und Darsteller

Die Regie:Heidi Krysmann, Hans Carell
Heini Rauscher:Gerhard Weber
Hilde Rauscher:Heidi Krysmann
Bernd Rauscher:Heiko Welsche
Willi Wacker:Hans Carell
Lore Wacker:Monika Weber
Karin Wacker:Manuela Karsch
Frau Huber:Hilde Klein
von Eschersheim:Klaus Deppe
Giovanni:Franz Dötsch

Die Beteiligten hinter den Kulissen

Souffleuse:Lilo Trage
Bühnenbau:Retzer Bühne
Bühnenbild:Gerhard Weber
Technik:Retzer Bühne
Frisuren:Gitta Carell

Bildergalerie: "Im Doppelhaus geht's wieder rund"

Hier sehen Sie ausgewählte Fotos der Premiere von “Im Doppelhaus geht’s wieder rund”. Klicken Sie bitte für eine Vergrößerung auf die Bilder.

Pressestimmen

Pressestimmen und  Berichte zu der Aufführungen “Im Doppelhaus geht’s wieder rund” finden Sie hier.