Sie sind hier: Startseite » Archiv » Archiv 2008 » Bühnenstück 2008
V.l.n.r.: Sara Brüll, Susann Glowinski, Heiko Welsche und Thomas Pietsch
Im Jahr 2008 präsentierte die Retzer Bühne unter der Regie von Susanne Habenicht einen Schwank in 3 Akten von Anthony Marriott und Alistair Foot.

Bühnenstück 2008 – Zum Teufel mit dem Sex!

Die Story in Kurzform: 

Francesca und Marcello sind gerade aus den Flitterwochen zurück und haben ihr neues Heim bezogen - die Dienstwohnung des Filialleiters der "Bank des Heiligen Geistes". Marcello war schon einige Zeit ein zuverlässiger Mitarbeiter der Bank des Vatikans und wurde erst vor kurzem zum Leiter der Filiale in einem kleinen Vorort von Rom befördert.

So will er - unter dem Schutz der höchsten Instanz von Moral - sein Nestchen bauen. Auch Francesca möchte etwas zum Aufbau des Familienglücks beitragen und ist auf der Suche nach einem Nebenverdienst.

Im Internet hat sie schon ein lukratives Angebot gefunden: der Vertrieb von Diätprodukten aus biologisch angebauten Algen. In Ihrem Landkreis wäre sie die einzige Vertreterin und so bestellt sie gleich das ganze Sortiment. Doch was da geliefert wird, sind eher "Naturprodukte" der anderen Art: die Postsendung beinhaltet pornographische Fotos und zwingt den jungen Geschäftsführer und seine Frau Francesca zu den irrwitzigsten Verrenkungen und Verstellungen.

Obendrein beliebt es ausgerechnet jetzt der koketten Mamma von Marcello, sich bei dem Paar einzuquartieren. Nicht mehr zu bändigen scheinen Chaos und Skandal, als Marcello und Francesca auch noch von deftigen Sexfilmen und dem Überraschungsbesuch des Revisors der Bank heimgesucht werden.

Selbst Hausfreund Paolo, ungewollter 'Nothelfer' in allen Situationen, scheint machtlos, als zu allem Übel auch noch die beiden Freudenbringerinnen Tina und Gina leibhaftigst in der Wohnung erscheinen.

Nach oben